Rückreise

Die Bahn hat es gestern mal wieder geschafft, angekündigte und aus HH wegen Lokschadens importierte 15 Minuten Verspätung in Bremen auf 20 und dann sukzessive bis Köln auf satte 43 Minuten aufzublähen.

Der Anschluss nach LM-Süd war da freilich schon fast in Frankfurt.

Ich nutzte die Zeit für den (inzwischen schon üblichen) Besuch in Santi Pietro e Maria ante Stazione und die Einnahme eines Heißgetränks mit Schokomuffin.

Der schnellste Weg nach LM-Süd war dann ein Umweg über FFM Fernbahnhof, wofür ich extra eine handschriftliche und bestempelte Erlaubnis vom Bedienstetenpunkt ausgestellt bekam: also zweimal Tempo 300 durchs schiefe Gebirge – und das ganz ohne Mehrkosten.

Es muss wohl stimmen – vor 175 Jahren war Bahnfahren sicher aufregender als heute.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s


%d bloggers like this: